Qi Gong


Qi Gong ist ein Sammelbegriff für viele chinesische
Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsformen zur Kultivierung und Gesunderhaltung von Körper und Geist. Zur Praxis gehören Atemübungen, Körper- und Bewegungsübungen, Konzentrationsübungen und Meditationsübungen.


Regelmäßig praktiziert führt Qi Gong zu innerer Gelassenheit, einem ausgeglichenem emotionalen Zustand, einem verbesserten Gesundheitszustand, gesteigerter Konzentrationsfähigkeit und weiteren positiven Effekten...

Qìgōng und Yangshenggong

Während im Qigong Atmung, Bewegung und Konzentration zusammen finden, um die eigene Lebenskraft zu regulieren und
zu stärken, steht beim Yangshenggong selbst das Kultivieren von Körper und Geist für Gesundheit, Wohlbefinden und ein langes Leben im Vordergrund.

Der Begriff lässt sich grob als 'Gesundheits- und Lebenspflege' übersetzen. Hierunter fallen nicht nur klassische Übungskonzepte wie Qigong, Daoyin oder Taiji sondern z.B. auch Anmo/ Tuina (Selbstmassage) oder Meditation.

Regelmäßig praktiziert führen beide zu innerer Gelassenheit, einem ausgeglichenem emotionalen Zustand, einem verbesserten Gesundheitszustand, gesteigerter Konzentrationsfähigkeit und weiteren positiven Effekten...